Home

 

Kann politische und gesellschaftskritische Kunst „überleben“?, fragt Martha Rosler.

Die Veranstaltungsreihe The Art of Intervention nimmt diese Frage als Impuls, um sich mit Beiträgen aus Kunst und Kultur zu gegenwärtigen Debatten über multiple Krisen des neoliberalen, globalen Kapitalismus, von Migrationsbewegungen und wieder aufflammenden Nationalismen auseinanderzusetzen. Angesichts zunehmender Angriffe auf und Einschränkungen von kritischen Positionen, und die Verspottung politisch gesinnter Kunst, Geistes- und Sozialwissenschaften als überflüssige Ideologie, erkunden wir den radikalen Einfluss und die Möglichkeiten von Kunst und Kultur in Verbindung mit kritischem Denken und politischer Mobilisierung.

Hier klicken für Neuigkeiten.

 

Can political and socio-critical art “survive”?, asks Martha Rosler.

The event series The Art of Intervention takes this question as its cue to focus on art and culture’s critical and visionary contributions to current debates on the multiple crises of neoliberal global capitalism, migration, and reignited nationalisms. In light of increasing assaults and restrictions on critique, and the deriding of politically minded arts, humanities and social sciences as superfluous ideology, we will explore the radical impact and potentiality of art and culture in conjunction with critical thought and political mobilization.

Klick here for news.

 

Bild: Martha Rosler, Mosquito Drone, detail from Theater of Drones, 2013. © Courtesy of the artist