Kunst, Veranstaltung

Diesen Mittwoch: Welche Geschichte wird gezeigt?

Die letzte Veranstaltung der Reihe zur Ausstellung "Heute Nacht geträumt" von Ruth Buchanan im Kunstmusem Basel | Gegenwart.

Kunst, Rückblick, Veranstaltung

Wozu wir Sorge tragen oder: «Unarchivierbares» archivieren

Von Lea Dora Ilmer. Ein Rückblick auf die Veranstaltung «Heute Nacht geträumt» vom 23. März. ꩜ Kann politische und gesellschaftskritische Kunst überleben? Könnten wir uns fragen. Oder aber die Frage umkehren: Können Museen im Jahr 2022 ohne feministische und kritische Positionen bestehen? Und viel wichtiger: Sollen sie? Mit diesen Überlegungen startet Maja Wismer in die… Weiterlesen Wozu wir Sorge tragen oder: «Unarchivierbares» archivieren

Kunst, Veranstaltung

Diesen Mittwoch: Where does my body belong?

Diesen Mittwoch, 13.04., folgt die dritte Veranstaltung unserer Reihe zu Ruth Buchanan’s Ausstellung Heute Nacht geträumt (19.03.–14.08.2022) im Kunstmuseum Basel | Gegenwart. Zeit: 17.30-19.30 UhrEintritt: KostenlosOrt: Kunstmuseum Basel | Gegenwart, St. Alban-Rheinweg 60, 3. OGSprache: English Who attends art schools, who goes to the art museum? Whose bodies do we see on the paintings in… Weiterlesen Diesen Mittwoch: Where does my body belong?

Kunst, Literatur

10 Gründe, Antje Rávik Strubel zu lesen

Von Andrea Zimmermann. Dieser Text ist Teil der Reihe «10 Gründe, Frauen (wieder) neu zu lesen» im Rahmen von «Schreibweisen, Genres und die Verhältnisse der Geschlechter» von Art of Intervention. 1. Es ist zwei Jahre her, dass ich Antje Rávik Strubel kennenlernen durfte. Die Leiterin des Literaturhauses Basel, Katrin Eckert, fragte mich, ob ich ein… Weiterlesen 10 Gründe, Antje Rávik Strubel zu lesen

Geschlechterforschung, Kunst

Die Vulva: Ein Tabu auflösen

Von Ava Slappnig mit Auszügen aus der Diplomarbeit Vulva Art Graffiti: A Digital Archive von Frances Lucas. What does it mean for a woman not to be able to use the only word that can accurately denote her genitalia? How has the word become ‘socially unacceptabe’? What does it mean that in many cultures, the… Weiterlesen Die Vulva: Ein Tabu auflösen

Kunst, Veranstaltung

Heute Nacht geträumt

Wir freuen uns, hiermit eine neue Veranstaltungsreihe zu Ruth Buchanan's Ausstellung Heute Nacht geträumt (19.03.–14.08.2022) im Kunstmuseum Basel | Gegenwart anzukündigen. Die Daten im Überblick 23.03.2022Heute Nacht geträumt30.03.2022From what point does the contemporary begin?13.04.2022Where does my body belong?28.04.2022Wer sind alle? Vortrag Nora Sternfeld04.05.2022Werde ich wiederkommen?18.05.2022Welche Geschichte wird gezeigt? Ort: Kunstmuseum Basel | Gegenwart, St. Alban-Rheinweg… Weiterlesen Heute Nacht geträumt

Empfehlung, Kunst, Theater, Veranstaltung

The Stars are Legion

Science-Fiction auf der Theaterbühne – die Basler Theatercompagnie SEDNA im Neuen Theater in Dornach Das Planetensystem liegt im Sterben. Trotz der Möglichkeit der Bewohnerinnen,jederzeit nützliche Gegenstände zu gebären, gibt es kein Mittel gegen denstetigen Zerfall. Nur MOKSHI verheisst Rettung. Doch MOKSHI ist nicht einfachzu erobern. Ein letzter Angriˆff scheitert und die Kriegerin Zan wird in… Weiterlesen The Stars are Legion

Kunst, Literatur

10 gründe und ein vorbehalt, Verena Stefan neu zu lesen

Von Lea Dora Illmer. Dieser Text ist Teil der Reihe «10 Gründe, Frauen (wieder) neu zu lesen» im Rahmen von «Schreibweisen, Genres und die Verhältnisse der Geschlechter» von Art of Intervention. 1. bücher kommen dann zu uns, wenn eine neue lebensphase anfängt, glaubte Verena Stefan. „Das sind diese komischen Zufälle, die keine sind“, erzählt sie… Weiterlesen 10 gründe und ein vorbehalt, Verena Stefan neu zu lesen

Geschlechterforschung, Kunst, Literatur

Ein Akt des Unterlassens

Von Nicole Seifert. Frauen[1] haben ja leider früher nicht so viel geschrieben“ Diesen Satz höre ich immer wieder, zum Beispiel, wenn ich Menschen, die in Buchverlagen arbeiten, frage, warum in ihrer Klassikerreihe neben Dutzenden Werken von Autoren nur ein, zwei Werke von Autorinnen vertreten sind. Ja, es stimmt, Frauen wurde lange nicht dieselbe Bildung zugestanden… Weiterlesen Ein Akt des Unterlassens

Empfehlung, Film, Geschlechterforschung, Kunst, Literatur, Veranstaltung

„Antigone means trouble“: Tacita Dean am Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Das Kunstmuseum Basel | Gegenwart zeigt die Schweizer Erstaufführung von Antigone (2018), der bisher komplexesten Arbeit von Tacita Dean (geb. 1965). Die Präsentation des einstündigen 35mm-Films wird durch weitere Arbeiten Deans ergänzt.In Antigone geht es um den Namen Antigone und alles, was in ihm anklingt, nicht nur in der griechischen Literatur der Antike, sondern auch… Weiterlesen „Antigone means trouble“: Tacita Dean am Kunstmuseum Basel | Gegenwart